Ander.LInger am Schachmittwoch
Ander.LInger am Schachmittwoch

Ander.LInger am Schachmittwoch im Kulturcafé Max

18 Uhr Schach – so wie immer
20 Uhr Konzert

Anna Anderluh – Gesang, Autoharp, Klavier
Anna Anderluhs Lieder sind lyrische Popsongs auf Jazzbasis mit hohem Improvisationsanteil und spielerisch einfließenden, erfrischend fremd anmutenden vocalen Variationen.
Expressiv, aber frei von Eitelkeiten, schraubt sich ihre Stimme oft zart, oft melismatisch in die Höhe um dort in schreiende Multiphonics und Distortion zu zerbrechen und im nächsten Moment als mongolische Obertongesänge durch den Song zu rasseln. Begleitet von einer von ihr spezifizierten Autoharp, dem indischen Harmonium, dem präparierten Klavier oder minimalistischen Loops, die von ihrer Stimme oder diversen schönen, kleinen Dingen live erzeugt werden, entführt sie in eine sinnliche Traumwelt, die einem vor Staunen den Atem verschlägt. So in etwa wäre es zu beschreiben, das „Dirty Anderluh Kunstlied“. Jeder Moment ein Statement, aber hören sie selbst!

Stefan Sterzinger – Akkordeon, Vocals
Sterzinger spielt Akkordeon, plaudert und singt, Geschichten von der Liebe und anderen Kuriositaeten, imaginaere Folklore, neue Lieder aus Wien. Die spannendsten Stücke des vielgelobten Trio-Albums „Keuschheit und Demut in Zeiten der Cholera“ vom letzten Herbst von Sterzinger III, im analogen ad momentum solo Remix.
Apotheker der Anarchie ist eine aktuelle Pressezuschreibung aus Nürnberg, Geheimgenie, Wiener Liedermacher Urgestein, godfather of crazyness, oda wos was i. Letztendlich geht es wahrscheinlich um konsequente Entwicklung, sich immer wieder neu zu erfinden, das Lebensprojekt Sterzinger als Musiker, Performer und Storyteller in einer späteren Phase.
Love, Peace & Cha Cha, Feingefuehl & gute Laune wird geboten. Gutes Leben für Alle ist möglich (m.streeruwitz) und Kommunikation ist immer ein Experiment.

Ander.linger Surprise – Sie werden sich noch wundern, was alles möglich ist
Abstraktes, instrumentales, Musizieren, mit Stimmen, Autoharp, Akkordeon und Live Electronics, rücksichtslos von einem Moment zum nächsten. Anarchie kann zauberschön.

Zeitgleich ist auch die Ausstellung Finding Motherland von Franzi Kreis zu betrachten. Man kann ihr auch lauschen!

Foto: Ander.LInger

www.shizzle-kultur.at

Datum

13. November 2021
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Zeit

20:00 bis 22:00

Eintritt

Eintritt Frei!

Ort

Kulturcafé Max
Mariengasse 1, 1170

Weitere Informationen:

43, 9, 2