Benefizkonzert - Haydn/Bruckner/Dvorak

Sinfonia Academica / Konzertchor Wien

Programm

  • Joseph Haydn – Nelson Messe
  • Anton Bruckner – Te Deum
  • Antonin Dvořák – Symphonie Nr. 8.

Solistinnen: Theresa Dax (Sopran), Manuela Leonhartsberger (Alt), Alexander Kaimbacher (Tenor) und Andreas Jankowitsch (Bass)

Dirigenten: Nazanin Aghakhani, Matthias Binder, Florian Schwarz

„Wenn mich der liebe Gott einst zu sich ruft und fragt: `Wo hast du die Talente, die ich dir gegeben habe?`, dann halte ich ihm die Notenrolle mit meinem Te Deum hin, und er wird mir ein gnädiger Richter sein.“ So kommentierte der sonst meist von Selbstzweifel gequälte Anton Bruckner das Te Deum in C-Dur, zweifellos einen der Höhepunkte seines Schaffens und „Stolz seines Lebens“.

Nicht weniger strahlend und doch auch phasenweise geradezu düster präsentiert sich Joseph Haydns „Missa in angustiis“. Haydn komponierte diese „Messe in der Bedrängnis“ zur Zeit der napoleonischen Kriege. Der besser bekannte Name „Nelson Messe“ kommt der Legende nach daher, dass Haydn während der Arbeit erfuhr, dass Admiral Nelson Napoleon in der Seeschlacht bei Abukir geschlagen hatte – worauf er im Benedictus Trompetenfanfaren erklingen ließ.

Begleitet wird die Aufführung durch das Orchester Sinfonia Academica, das zudem auch die 8. Symphonie von Antonin Dvořák zum Besten gibt.

Der Erlös kommt den Hilfs- und Sozialprojekten der Malteser in Österreich zugute.

Reservierung möglich unter 0664 854 05 59 und konzert@malteser.at

www.konzertchor.wien/

Datum

29. März 2020
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Zeit

19:30 bis 21:00

Eintritt

Preis:
Kategorie 1: 50€
Kategorie 2: 46€
Kategorie 3: 38€
Kategorie 4: 34€
Kategorie 5: 30€

Ort

Musikverein
Musikvereinsplatz 1, 1010

Weitere Informationen:
Goldender Saal