Open-Air Filmabend: Die kleine Veronika
Open-Air Filmabend: Die kleine Veronika

Unschuld / Die kleine Veronika (1930) 

Regie: Robert Land

Ein Stummfilm mit Live-Vertonung von KMET 

Da das Elternhaus kein Geld für ihre Firmung aufbringen kann, folgt die junge, hübsche Veronika der Einladung ihrer Tante nach Wien und tauscht das behütete Dorfleben gegen das Getümmel der Großstadt. Hier warten jedoch nicht nur beeindruckende Sehenswürdigkeiten und positive neue Erfahrungen, denn Veronika findet sich schon bald in einem fragwürdigen Milieu wieder, welches für das unschuldige Mädchen zahlreiche Gefahren birgt.

Die Verfilmung der von Felix Salten 1902 verfassten Novelle galt unter Filmhistorikern schon allein deshalb als besonders vielversprechend, als die Geschichte über ein armes Landmädchen, das in der Großstadt auf Abwege gerät, mit Schauplätzen der Wiener Halbwelt aufwartete. Inszeniert vom österreichisch-jüdischen Regisseur Robert Land vermutete man bei diesem späten Stummfilm auch formal interessante Bilder aus dem Prater-Milieu oder auch den Prostituierten-Vierteln rund um den Spittelberg.

Kürzlich ist es dem Filmarchiv Austria gelungen, mit DIE KLEINE VERONIKA (Alternativtitel: UNSCHULD) einen der meist gesuchten österreichischen Stummfilme wieder zu entdecken. Hier liegt ein absolutes Meisterwerk der österreichischen Stummfilmgeschichte vor!

Veranstaltung in Kooperation mit dem Volxkino

www.graetzlgalerie.at/sommerkino-am-burjanplatz-2019/

Datum

23. Juni 2020
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Zeit

21:00 bis 23:00

Eintritt

Eintritt Frei!

Ort


Burjanplatz , 1150

Weitere Informationen:

U6 Burggasse, U3 Schweglerstraße,