Erinnerung an Elfriede Gerstl – Alle Tage Gedichte

Gedichte und Kurzhörspiele. Es lesen: Eszter Hollósi, Gerhard Ruiss, Vera Schwarz, Gabriele Stöger, Susanna C. Schwarz-Aschner (Textauswahl und Gestaltung)

Am 16. Juni wäre Elfriede Gerstl 87 Jahre alt geworden, im April jährte sich ihr Todestag zum 10. Male.

Als jüdisches Kind überlebte sie die Zeit des Nationalsozialismus in Wien in diversen Verstecken. 1955 begann sie in Literaturzeitschriften zu veröffentlichen.

Sie schrieb Gedichte, Essays und kurze Prosastücke, war im Rahmen der Wiener Gruppe aktiv und Gründungsmitglied der Grazer Autorinnen Autorenversammlung.

Erst in den 1990ern wurde ihre Arbeit durch Zuerkennung von Preisen gewürdigt.

Das Lesetheater dankt dem Literaturverlag Droschl für die kostenfreie Genehmigung.

www.lesetheater.at

Datum

17. Juni 2020
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Zeit

19:00 bis 21:00

Eintritt

Eintritt Frei!

Ort

Literaturhaus Wien
Zieglergasse 26A, 1070

Weitere Informationen: