Humoristisches

Bis 1938 war Wien ein Zentrum des jüdischen Kabaretts. In keiner anderen Stadt gab es so viele Publikumslieblinge jüdischer Herkunft. Dieses literarische Kabarett lebte von Wortwitz und Situationskomik, von geschliffenen Sketchen, Parodien und Satiren. Mit dem Machtantritt der Nationalsozialisten kam das schnelle Ende dieser glanzvollen Ära.

Helmut Korherr hat die Texte ausgewählt, behutsam bearbeitet und Kommentare verfasst.

Mit Werken von Egon Friedell, Fritz Grünbaum, Peter Hammerschlag und Anton Kuh.

Rezitation: Erika Deutinger & Kurz Hexmann (Kulturverein SABA)

www.kulturinitiative18.at

Datum

27. Juni 2020
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Zeit

19:30 bis 20:30

Eintritt

Eintritt Frei!

Ort

Kolpinghaus Währing
Gentzgasse 27, 1180

Weitere Informationen: