Minimal Night Music - Klavierabend in Es-Dur

Das Wiener Volksliedwerk freut sich auf das zweite Konzert der achtteiligen Konzertreihe »Schubert im Spektrum der Tonarten«. Im Zentrum jedes Konzerts stehen jeweils eine späte Klaviersonate von Schubert und damit zugleich eine bestimmte Tonart, die in der Konstellation mit jüngeren Kompositionen neu beleuchtet werden.

Ton(art)angebend ist diesmal Franz Schuberts Trio in Es-Dur, op. 100 (D 929) aus 1827, das in einer Minimalfassung von Han-Gyeol Lie in einer Präparation aus Gläsern und Glühbirnen zusammen mit François Couperins Spiegelsaal-Visionen, John Cage‘s Traumspuren und Jamie XX‘ Technosirenen in einer sanft lädierten Klavierversion zu hören sein wird.

Nach barocker Tonartencharakteristik soll Es-Dur nach Orangenblüte und Zimt schmecken, und genau so eine bitter-süße Cocktailmischung wird den Abend begleiten, als musikalischer Rohstoff, liquides Leitmotiv und kollektiver Durstlöscher.

Mit Han-Gyeol Lie Klavier, Ausschank | Gabriele Geml, Alois Tesar und Freunde von .akut Ausschank

Eine Produktion von Verein .akut und Wiener Volksliedwerks in Kooperation mit Wien Modern

Reservierung notwendig

Name der Ansprechperson: Wiener Volksliedwerk
E-Mail Adresse der Ansprechperson: office@wvlw.at
Telefonnummer der Ansprechperson: 01 416 23 66

www.wienervolksliedwerk.at/veranstaltungen.php

Datum

11. November 2020
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Zeit

21:00 bis 22:00

Eintritt

Preis:
Normalpreis: 18€
Mitglieder wvlw: 15€
SchülerInnen, Studierende: 11€

Ort

Wiener Volksliedwerk - Bockkeller
Gallitzinstraße 1, 1160

Weitere Informationen:

U3, 45A, 46B, 10, 44, 46