W.A. Mozart – Requiem
W.A. Mozart – Requiem

Um kaum ein Werk Mozarts ranken sich so viele Legenden wie um sein Requiem: nicht nur, dass dessen geheimnisvoller Auftraggeber lange anonym blieb – auch dass Mozart während der Komposition plötzlich verstarb, trug zur lebhaften Mythenbildung bei. Auch heute, wo sich so mancher Nebel um die Entstehungsgeschichte gelichtet hat, wird das Requiem wie kaum ein anderes Chor- und Orchesterwerk gern gespielt – und gehört.

Der Konzertabend wird in zweierlei Hinsicht untermalt:

Zum einen verbal durch allerlei Wissenswertes und Anekdotisches zur Geschichte hinter den Geschichten, vorgetragen durch Musikkenner und Ö1-Stimme Albert Hosp.

Zum anderenoptisch durch das, was man heute neudeutsch mit „Visuals“ umschreibt, gestaltet und inszeniert von Videodesigner Arian Andiel (der auch von großen Bühnen wie der Staatsoper und – aktuell – dem Theater an der Wien engagiert wird).

In den musikalischen Hauptrollen agieren – neben  „KammertOn“ unter Leitung von Florian Schwarz – Monika Hosp (Sopran), Christina Sidak (Alt), Gernot Heinrich (Tenor) und Clemens Kölbl (Bass), sowie ein von der Cellistin Marianne Bruckner (RSO, String Fizz) eigens für diesen Abend zusammengestelltes Orchester.

 

Reservierung möglich unter www.kammerton.at oder telefonisch unter 0664 854 05 59

kammerton.at/

Datum

13. Juni 2021
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Zeit

20:00 bis 21:30

Eintritt

Preis:
Regulär: 27€

Ort

Gustav-Adolf-Kirche
Lutherplatz 1, 1060

Weitere Informationen: